Ort, Anreise und Öffnungszeiten          

  Regenschirm des Monats    

Dieser Schirm ist Symbol in mehrfacher Hinsicht: für den notwendigen Klimaschutz, für Wettereinflüsse und Satellitenmeteorologie, aber auch Auszeichnung für diejenigen, die einen Schirm über das Wettermuseum halten.

english language Sie sind hier: www.wettermuseum.de --> ziele und grundlagen --> weltweit

Die unten stehende Abbildung (Screenshot einer Google Abfrage) zeigt ein Beispiel für eine Recherche im Jahr 2006. Derzeit (letzte Ergänzung 2016) gibt es etwa folgenden Stand zur "Konkurrenzsituation" (besser "Inspiration") der meteorologischen Museen in der Welt:


Google-Recherche 2006:

Google-Recherche am 20.01.2006 ..

Schließlich gibt es einige "virtuelle" Wettermuseen. So z. B. das National Weather Museum and Science Center in Norman, Oklahoma als Design-Aufgabe für Studenten ("The design of a National Weather Museum and Science Center in Norman, Oklahoma was the focus of a third-year design studio for architecture students at the University of Oklahoma in the Spring of 2011") und derzeit als Spendensammelphase für die Verwirklichung. Hier der Link: www.myweathermuseum.com/ mit einem 3 min Werbe-Video .


Wettermuseumsinitiativen in Deutschland

Die nachfolgende Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Und es bleibt auch die Frage offen, wo beginnt thematisch ein "Wettermuseum" und wo endet ein spezialisiertes Wettergerätemuseum. Wir denken hier an das empfehlenswerte Thermometermuseum in Geraberg, sehr gut aufgestellt, aber eben nicht die Meteorologie insgesamt repräsentierend. Ähnliches - hinsichtlich des eingeschränkten Themas - gilt für die Alfred Wegener Gedenkstätte bzw. das Alfred-Wegener-Museum in Zechlinerhütte, ebenfalls empfehlenswert.
Es bleiben auch alle "Museumsecken" in Universitäten und beim Deutschen Wetterdienst außen vor. Und auch die wenigen "Meteorologie-Abteilungen" in den großen Technik-Museen, die der Meteorologie jeweils nur einige Aspekte widmen können.
Sammeln, Bewahren, Erforschen, Vermitteln. Das sind Ansprüche eines Museums. Insofern ist die "Wetterküche" am PIK in Potsdam, die 2007 auch kurz "Meteorologiemuseum" sein sollte, sich heute "Bildungs- und Informationszentrum" nennt, kein "Wettermuseum".
Nachfolgend werden die Ereignisse genannt, wo in Nachfolge unserer Museumsgründung 2006 plötzlich "Wettermuseen" fast wie Pilze aus dem Boden schießen. Dabei unsere Förderantragstexte teilweise so exakt kopierend, dass selbst Lehrer Liese plötzlich zum Entdecker der Stratosphäre wird. Ja auch abschreiben will gelernt sein ;-)

1990er Jahre: Idee ohne Umsetzung: Leipzig

(09. März 2005) Dr. Cornelia Lüdecke, München, Vorsitzende des Fachausschusses »Geschichte der Meteorologie« (FAGEM) der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft unterstützt die Museumsidee Lindenberg. Sie schreibt: "Sehr geehrter Herr Stiller, Ihre Initiative ´Wettermuseum in Lindenberg´ ist sehr unterstützenswert, gab es doch auch schon die Idee von Prof. Tetzlaff in Leipzig, im neuen Turm des Neuen Rathauses ein solches Museum einzurichten. Offenbar ist eine mögliche Turmnutzung jedoch auf Eis gelegt worden, so daß die Museumsidee Ende der 90er Jahre steckengeblieben ist. Anbei schicke ich Ihnen meine damalige Ideensammlung, die Sie gerne für Ihre eigenen Vorstellungen weiterverwenden dürfen".

Google-Recherche 2005: Begriff "Wettermuseum" in Deutschland unbekannt

Google liefert nur eine Fundstelle:

taz 9.12.04 gemein: murmeltier phil aus dem schlaf gerissen ... schleppte der Abgeordnete John Petersen den kleinen Phil am Dienstag vor den US-Kongress nach Washington, um mit ihm für ein Wettermuseum in Punxsutawney zu ...

2003 Lindenberg beginnt mit Wettermuseums-Initiative

Im Jahr 2003 wurde die Webadresse www.wettermuseum.de angemeldet, 2005 das Konzept vorgestellt, 2006 im Mai die erste auswärtige Ausstellung organisiert. Im September 2006 fand dann die offizielle Vereinsgründung statt.

2012/13: Wettermuseum Alte Schule Schreufa

Eine sich selbst als "Rentnertruppe" bezeichnende Initiative benutzt den Begriff Wettermuseum, um Fördermittel für die Sanierung eines alten Schulgebäudes zu bekommen, damit sich dort ein Treffpunkt entwickeln kann.

März und April 2016: In Öfingen soll es ein Wettermuseum geben

u.a. SÜDKURIER April 2016:
Wettermuseum auf gutem Wege
Das Wettermuseum im Wetterstudio Öfingen ist am Werden. Wie Meteorologe Oliver Klein dem SÜDKURIER sagte, habe er alte Geräte gesammelt ...

Klima-Museen | climate museums

Klimamuseen konzentrieren sich auf die Themenkomplexe Klima und Klimawandel, binden teils die Meteorologie auszugsweise mit ein (wie z. B. in Bremerhaven mit der Frage der Wetterrekorde und Wettervorhersage). Die nachfolgende Auflistung entstand nach dem Besuch der Architektur-Biennale 2016 in Venedig, wo sich das Klimamuseum-Projekt Lleipa (Spanien) als Vision ausführlich präsentierte ("The Museum of Climate in Lleida", teils auch "Museum of Environment and Climate Lleida"). ). Auf der Suche im Internet nach Informationen zum Lleipa-Museum stößt man aber eher auf die Vision "Klimamuseum New York", die wiederum auf das Jockey Club Museum of Climate Change in Hong Kong hinweist.

Wetterparks | Klimaparks | Erlebnispfade


Ebene nach oben zum Seitenanfang

Alle Inhalte, die nicht mit einer Quellenangabe versehen sind, sind
© Bernd Stiller, das Kopieren der Inhalte in irgendeiner Form ist nicht gestattet.
Seite erstmals erstellt: 22.01.2006, letzte Änderung dieser Seite: 17.12.2017 ||